Umwelt und Recycling

Seit seiner Gründung 1980 setzte sich Smicon aktiv für die Entwicklung, Herstellung und Lieferung von technischen Anlagen ein. Zunächst stellte Recycling lediglich einen kleinen Teil der Unternehmensaktivitäten dar. Mitte der neunziger Jahre erkannte Smicon die Chancen in den Umwelt- und Recyclingsektoren und beschloss, in die Entwicklung einer sinnvollen Methode der Abfallverarbeitung und einer Verbesserung der Restproduktströme zu investieren. 

Diese Restproduktströme stammten aus der Nahrungsmittelnproduktion, aus Verarbeitungsprozessen und dem Agrarsektor. Dank des entwickelten Knowhows, der Erfahrungen und Investitionen in neue Entwicklungen, ist Smicon sowohl in heimischen als internationalen Märkten erfolgreich. Smicon-Maschinen und –Anlagen ermöglichen die Umsetzung von Restproduktströmen in wertvolle, wiederverwendbare, umweltfreundliche Restproduktströme.