(un)Verpackten Nahrungsmitteln

Die Verarbeitung von verpackten nahrungsmitteln ist eine Recycling-Methode, die für Restprodukte von Supermärkten und in der Gastronomie, beziehungsweise für Restprodukte, Ausschuss oder nahrungsmittelnindustrieüberschüsse eingesetzt wird. 

Alle Produkte lassen sich verarbeiten – von flüssigen nahrungsmitteln in Tetra-Verpackungen, bis hin zu verpacktem Gemüse und verpackten nahrungsmitteln in Glas- oder Metallbehältern (z.B. Konserven). 

Unverpackte organische Restprodukte von Restaurants, Supermärkten, der nahrungsmittelnindustrie oder dem Agrarsektor. Beispiele organischer Produkte, die von Kunden in der Recycling-Industrie verarbeitet werden, sind Kartoffeln, Dampfschälungen, Gemüse von Gemüseschneideunternehmen, Abfälle aus Bäckereien und Restaurants. 

Mit unseren Smicon-Maschinen und –Anlagen können diese nahrungsmitteln für die Verarbeitung in der Tierfutter- und Biogasbranche geeignet gemacht werden.